Zeitraum

Frühjahr-Sommer 2018

Kooperationspartner

Garten- und Friedhofsamt Erfurt, Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung Erfurt, Umwelt- und Naturschutzamt Erfurt, Ortsteilbürgermeister:innen Erfurt Süd-Ost, Jugendhäuser Erfurt Süd-Ost, Rollrunde e.V., Streetworker, Jugendliche und erwachsene Anwohner:innen

Idee

Durch einen Streetworker aus Erfurt Süd-Ost wurde der Wunsch nach einer neuen Skateanlage an den Bauausschuss heran getragen. Um den Wünschen der Jugendlichen gerecht zu werden, wurde BÄMM! hinzugezogen, um ein Beteiligungsprojekt zur Standortfindung und dem Aussehen der Skateanlage zu entwickeln.

Zielstellung

Gemeinsames suchen und finden eines geeigneten Standorts. Kinder und Jugendliche bei der Gestaltung unterstützen und bei der Auswahl von befahrbaren Hindernissen einbeziehen.

Beteiligungsprozess

Die BÄMM! Referent*innen planten zusammen mit dem Jugendhaus Musikfabrik, dem Jugendhaus Wiesenhügel, dem Jumpers e.V. und der App #stadtsache drei Veranstaltungen (31.1.2018, 14.2.2018, 4.4.2018) für das Beteiligungsprojekt. Mittels mehrer Fotostreifzüge mit der App durch den Südosten konnten die Jugendlichen Fotos von geeigneten Plätzen machen. Diese Aufnahmen haben die Kinder und Jugendlichen dann mit Zeichnungen und Kommentaren versehen, um die spätere Gestaltung des Skateparks an diesem Ort aufzuzeigen. Die Ergebnisse der insgesamt 10 Streifzüge wurden am 19. April 2018 auf der Jugendkonferenz Südost in einem Workshop zusammengetragen und diskutiert. Letztlich konnte hier auch die Entscheidung für den gewünschten Standort gefällt werden.

Auswertung des Beteiligungsprozesses

Am 26 Juli 2018 konnten alle bis dahin gesammelten Ergebnisse und Ideen für die Skateanlage an dem gewünschten Ort abschließend entschieden werden, denn an diesem Tag fand eine öffentliche Vermessung statt, zu der auch die verantwortliche Person der Verwaltung anwesend war. Diese hat die Anregungen der Jugendlichen mitgenommen, um sie direkt in die Ausschreibung für das Bauvorhaben einfließen zu lassen.

Inhaltliche Ergebnisse

Umsetzung der Ergebnisse