Zeitraum

Frühjahr 2021 – Frühjahr 2022

Kooperationspartner

Jugendamt Erfurt, Arbeitskreise des Stadtjugendring Erfurt, Unterausschuss Kinder- und Jugendförderplanung

Idee

Die Idee kam vom Jugendhilfeplaner der Stadt Erfurt.

Zielstellung

Junge Menschen können sich mit ihren Bedarfen und subjektiven Interessen direkt in den Planungsprozess des Kinder- und Jugendförderplans einbringen. Die Ergebnisse werden in der Maßnahmeplanung des Kinder- und Jugendförderplans 2023 – 2027 berücksichtigt.

Beteiligungsprozess

  • Im April 2021 gründet sich eine AG Jugendvertreter:innen mit jungen Menschen zwischen 12 und 25 Jahren. Diese trifft sich, um gemeinsam über Themen des Kinder- und Jugendförderplans zu sprechen. Die Beteiligungsstruktur BÄMM! bereitet die Themen jugendgerecht auf.
  • Die Arbeitskreise des Stadtjugendring Erfurt (Offene Kinder- und Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und Jugendsozialarbeit) überlegen sich außerdem zusätzlich eigene Formate, wie Nutzer:innen und Ehrenamtliche ihrer Angebote im Fortschreibungsprozess direkt zu Wort kommen.

Inhaltliche Ergebnisse

Umsetzung der Ergebnisse

Weitere Informationen